Bekanntheit durch gesetzte Marketingziele

Bei der Gestaltung der Marketingziele eines Unternehmens spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Zum einen muss ein klares Ziel, das man erreichen möchte, umschrieben werden. Um welche Personen oder Firmen handelt es sich, die definitiv angesprochen werden sollen. Eine genaue Eingrenzung der Gebiete, wo sich diese Personen aufhalten, müssen in Erfahrung gebracht werden. Eine Werbebotschaft ist zu bestimmen, die exakt auf die Zielgruppe zugeschnitten ist. Je nach dem wie sich die Botschaft gestaltet kann festgelegt werden, womit man diese am besten überbringt. Alle Faktoren laufen zwangsläufig ineinander über, das eine hängt vom nächsten ab. Wer zum Ziel hat innerhalb kurzer Zeit einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen, ist gut beraten, sich an die Masse zu wenden. Werbung auf dem Zuckerbeutel bringt zum Beispiel einen recht schnellen Erfolg, wenn man eine Firma oder ein neues Produkt bewerben möchte. Die Zuckerbeutel geraten innerhalb kurzer Zeit in Umlauf und verteilen sich auf eine große Masse an Konsumenten. Es gibt kaum eine günstigere Möglichkeit sich so schnell auszubreiten. Im Gegensatz zu Fernsehwerbung oder Radiowerbung kann man mit der Werbemaßnahme auf dem Zuckerbeutel mit einem kleinen Werbebudget arbeiten. Die breite Masse erreichen und dadurch möglichst viele potenzielle Interessenten ansprechen. Werbung beeinflusst im unterbewusst sein mehr denn je, somit denkt der Konsument früher oder später wieder an den gewonnenen Eindruck der Werbung. Marketingabteilungen haben somit die wichtige Aufgabe den richtigen Eindruck in die Werbung zu bringen. Das Marketing spielt heut zutage eine sehr große Rolle in der oberen Führungsebene der Firmen. Ganze Unternehmensstrategien sind darauf ausgelegt. Nicht nur die Führungsebene, sondern alle Abteilungen werden aktiv mit Marketingaufgaben beschäftigt.